DAX legt zu – Bundesbank gibt „Brexit“-Entwarnung

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenstart hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.739,21 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,24 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.
Für gute Laune sorgte eine veröffentlichte Einschätzung der Bundesbank, die die Folgen eines „Brexits“ für die deutsche Wirtschaft als „geringfügig“ einstuft. Die konjunkturelle Grundtendenz sei zudem „weiter recht kräftig, und für das Sommerquartal ist wieder mit einem deutlichen Anstieg der gesamtwirtschaftlichen Leistung zu rechnen“, heißt es weiter im Monatsbericht. Profitieren konnten am Montag insbesondere Aktien von Heidelbergcement, Volkswagen und BMW. Am Ende der Kursliste waren Lufthansa, RWE und mal wieder Commerzbank zu finden. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag stärker.
Ein Euro kostete 1,12 US-Dollar (+0,26 Prozent).

Bild: Frankfurter Wertpapierbörse / Foto: über dts Nachrichtenagentur