BA-Chef Scheele für Recht auf Weiterbildung

Nürnberg (dts Nachrichtenagentur) – Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, hat sich für die Einführung eines Rechts auf Weiterbildung ausgesprochen. „Die Herausforderungen der Digitalisierung werden wir nur bestehen, wenn Weiterbildung beginnt, bevor jemand entlassen werden soll“, sagte Scheele dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochsausgaben).
„Ein Recht auf Weiterbildung könnte einen notwendigen Mentalitätswechsel auslösen. Das Thema würde stärker in den Fokus gerückt.“ Grundsätzlich sei es allerdings heute schon so, dass die Bundesagentur für Arbeit niemanden nach Hause schicke, der sich um Weiterbildung bemühe. Die SPD hatte sich mit ihrer Forderung nach einem Recht auf Weiterbildung in den Koalitionsverhandlungen mit der Union nicht durchsetzen können. Vereinbart wurde allerdings, ein Recht auf Weiterbildungsberatung einzuführen.

Bild: Bundesagentur für Arbeit / Foto: über dts Nachrichtenagentur